THW-Logo
31.01./01.02.2003 - Letzte Aktualisierung: 01.02.2003 WM 2003 / Nationalmannschaft

Halbfinale: Klassiker gegen Frankreich

Update #1 Aktualisierung vom 01.02...

Im Halbfinale der WM kommt es zu einem Handball-Klassiker. Zum 53. Mal treffen Deutschland und Frankreich aufeinander. 32 Mal war die DHB-Auswahl siegreich, 5 Mal gab es ein Remis, 15 Mal einen Sieg für die Nachbarn. Besonders bitter in Erinnerung des DHB-Teams dürfte dabei die WM-Viertelfinal-Niederlage von 2001 sein, als Deutschland sich mehr als unglücklich dem späteren Weltmeister Frankreich mit 23:26 (23:23, 22:22, 8:11) nach Verlängerung beugen mußte.
Nun hat die deutsche Mannschaft am Samstag (live im ZDF ab 15.30 und im Sport1-Live-Ticker) die große Chance, Wiedergutmachung zu betreiben.

"Wir haben einfach gelernt, die Mannschaft ist gereift. Eine Mannschaft, die aus Fehlern lernt, wird immer stärker", sagte Kreisspieler Christian Schwarzer (Lemgo). Noch aber ist die Entwicklung nicht abgeschlossen. "Ich hoffe, dass bis zum Finale alles zusammen passt. Die Mannschaft hat sich seit 1998 stetig weiterentwickelt. Ich bin stolz darauf, dass sich alles so entwickelt hat", meinte Bundestrainer Heiner Brand. "Wir haben es geschafft, dass wir zur Spitze gehören. Aber Weltklasse sind wir noch nicht", bremste der Lemgoer Volker Zerbe die Euphorie etwas.

Dass die Franzosen schlagbar sind, wurde schon im Vorbereitungsturnier in Metz deutlich, als die deutsche Mannschaft im Finale den Gastgebern nur knapp mit 24:25 (13:10) unterlag (siehe Bericht).

Aktualisierung vom 01.02.

Sollte die deutsche Nationalmannschaft tatsächlich Gold gewinnen, ist der Bart ab bei Bundestrainer Heiner Brand. "Ich reiß mich nicht drum, aber ich kann mich auch nicht dagegen wehren. Bei einem WM-Triumph wollen sie ihn", sagt Brand. Zwei Mal sei er bisher "ohne" gewesen, "aber da habe ich mich selbst kaum wieder erkannt."

Doch erst einmal steht das Halbfinale gegen Frankreich (Samstag, ab 15.30 Uhr live im ZDF) an. "Der Sprung in das Halbfinale war das wichtigste Ereignis für den deutschen Handball seit langer, langer Zeit", meinte THW-Manager Uwe Schwenker, der wie viele andere Bundesligavertreter vor Ort ist. Doch mit der Vorschlußrunde will sich natürlich niemand zufrieden geben. Jetzt soll Gold her.

Und dazu muß Titelverteidiger Frankreich aus dem Weg geräumt werden. Die Franzosen bauen auf bewährte Kräfte. Burdet, Dinart und Abati sind bekannt gefürchtete Aufräumer in der Abwehr, die in der starken 3:2:1-Formation mit Jackson Richardson in der Spitze jedes Team aus der Ruhe bringt. Im Angriff muß sich die deutsche Mannschaft auf Spielmacher Richardson und Kreisläufer Bertrand Gille vom HSV Hamburg einstellen. Funktioniert diese Achse, hat Heiner Brand ein echtes Problem.

Sollte Deutschland ins Finale einziehen, überträgt der WDR ab 17.50 Uhr live, da die ARD wegen der Landtagswahlen keine durchgehende Live-Übertragung sicher konnte. Verpaßt Deutschland das Finale, überträgt die ARD ab 15.30 das Spiel um Platz drei live.

WM: Wer kommt ins Finale?
Deutschland 91.0%
Frankreich 9.0%
Anzahl Stimmen: 78

DHB-Länderspiel-Bilanz gegen Frankreich

Stand: 31.01.2003

Frankreich FRA
52 Spiele: 32 Siege, 5 Unentschieden, 15 Niederlagen, 1150:962 Tore
1. 27:04 Kristianstad 13.01.1954 WM
2. 24:17 Paris 26.11.1955  
3. 35:09 Kiel 13.01.1957  
4. 32:12 Berlin-Ost 01.03.1958 WM
5. 21:07 Kiel 03.03.1961 WM
6. 21:10 Paris 25.11.1961  
7. 13:08 Freiburg 02.03.1963  
8. 12:11 Rennes 12.12.1964  
9. 21:14 Augsburg 11.12.1965  
10. 23:11 Saarlouis 15.02.1969  
11. 33:13 Orleans 09.03.1969  
12. 15:12 Evreux 28.02.1970 WM
13. 22:13 Galati 09.11.1971  
14. 22:18 Boxmeer 25.02.1983 B-WM
15. 25:25 Debrecen 20.06.1986  
16. 24:19 St.-Leon-Rot 03.02.1987  
17. 17:15 Straßburg 04.02.1987  
18. 18:15 St-Leon-Rot 03.02.1990  
19. 14:20 Hagondange 04.02.1990  
20. 17:19 Kikinda 06.07.1990  
21. 20:22 La Reunion 02.06.1991  
22. 25:17 La Reunion 09.06.1991  
23. 22:21 Monaco 09.06.1991  
24. 20:23 Barcelona 31.07.1992 OS
25. 26:22 Aschaffenburg 19.12.1993 EM*
26. 18:19 Paris-Bercy 09.01.1994 EM*
27. 17:18 Paris-Bercy 15.05.1994  
28. 21:20 Flensburg 29.05.1994  
29. 21:21 Lissabon/Almada 05.06.1994 EM
30. 23:22 Kopavogur 14.05.1995 WM
31. 20:22 Reykjavik 19.05.1995 WM
32. 26:23 Atlanta 06.08.1995  
33. 22:23 Stuttgart 22.11.1995  
34. 27:23 Homburg-Erbach 16.05.1996  
35. 22:25 Metz 17.05.1996  
36. 21:24 Ciudad Real 31.05.1996 EM
37. 22:23 Bern 05.07.1996  
38. 24:23 Atlanta 31.07.1996 OS
39. 27:22 Reutlingen 13.03.1998  
40. 19:18 Stuttgart 15.03.1998  
41. 25:25 Paris 23.05.1998  
42. 30:23 Meran 03.06.1998 EM
43. 26:21 Kairo 14.06.1999 WM
44. 20:12 Berlin 24.10.1999  
45. 19:25 Zagreb 23.01.2000 EM
46. 21:19 Straßburg 31.08.2000  
47. 21:21 Homburg-Erbach 03.09.2000  
48. 25:22 Sydney 30.09.2000 OS
49. 22:25 Malmö 14.01.2001  
50. 23:26 Albertville 01.02.2001 WM
51. 15:15 Jönköping 25.01.2002 EM
52. 24:25 Metz 11.01.2003  
  --:-- Lissabon 01.02.2003 WM
* = Qualifikationsspiel

Statistikzusammenstellung von Andreas Müller


(31.01./01.02.2003) Ihre Meinung im Fan-Forum? Zur Newsübersicht Zur Hauptseite