THW-Logo
14.02.2013 DHB-Pokal

Lufthansa Final Four: Halbfinal-Spiele terminiert

Losfee Ina Menzer (links) bescherte dem THW die Revanche gegen die MT Melsungen.
Klicken Sie zum Vergrößern! Losfee Ina Menzer (links) bescherte dem THW die Revanche gegen die MT Melsungen.
Am 13. und 14. April wird in der Hamburger O2-World das "Lufthansa Final Four", die Finalrunde des DHB-Pokals, ausgetragen. dabei trifft der THW Kiel im Halbfinale auf die MT Melsungen (siehe Auslosungs-Bericht auf die MT Melsungen. Im zweiten Halbfinale stehen sich die SG Flensburg-Handewitt und der HSV Hamburg gegenüber. Die HBL hat nun die Anwurfzeiten der beiden Spiele festgelegt.
Den Auftakt beim diesjährigen "Lufthansa Final Four" bestreiten der HSV und Flensburg. Anwurf für die Partie des letztjährigen Halbfinalisten gegen den Vize-Pokalsieger ist um 15 Uhr. Um 17.45 Uhr beginnt für den THW Kiel gegen die MT Melsungen die "Mission" Titelverteidigung. Steht es nach der regulären Spielzeit Unentschieden, so findet im Anschluss eine Verlängerung über zwei Mal fünf Minuten statt. Ist auch dann noch kein Sieger gefunden, entscheidet ein Siebenmeterwerfen die Partie - eine zweite Verlängerung hingegen entfällt. Das Finale wird am Sonntag, den 14. April um 14.00 Uhr angepfiffen. Alle drei Spiele werden von Sport1 im freiempfangbaren Fernsehen gezeigt
Vorverkauf startet voraussichtlich am 9. März
Der Vorverkauf für Tickets aus dem THW-Kontingent startet voraussichtlich am Sonnabend, dem 9. März, um 9.00 Uhr ausschließlich im Ticketcenter der Sparkassen-Arena. Angeboten werden Tickets in vier Kategorien für je 131, 111, 81 und 47 Euro (inklusive Vorverkaufsgebühr). Die Tickets gelten für beide Tage des "Lufthansa Final Four" in Hamburg. Die Tickets werden ausschließlich ab 9. März verkauft. Von telefonischen Kartenanfragen an die Geschäftsstelle bitten wir abzusehen.

 

Kurzumfrage:

Wer wird DHB-Pokalsieger?
THW 88.5%
Flensburg 7.9%
Hamburg 1.9%
Melsungen 1.7%
Anzahl Stimmen: 1680

 

Aus den Kieler Nachrichten vom 13.02.2013:

Vorsicht, THW, Melsungen wartet im Halbfinale

Hamburg. Der achtmalige Handball-Pokalsieger THW Kiel trifft im Halbfinale des Final Four auf die MT Melsungen. Dies ergab die Auslosung gestern Abend. Als zweite Begegnung loste Box-Europameisterin Ina Menzer die SG Flensburg-Handewitt gegen Lokalmatador HSV Hamburg für das Turnier am 13./14. April in der Hansestadt aus.

"Jede der vier Mannschaften hat die Chance, den Pokal mit nach Hause zu nehmen, aber heute mache ich das noch einmal", sagte THW-Manager Klaus Elwardt, der den "Pott" mit zur Auslosung gebracht hatte. Wenig geschockt reagierte Melsungens Geschäftsführer Axel Geerken auf das Los. Schließlich hatte sein Team am 9. Dezember mit dem sensationellen 29:25-Sieg in Kiel die grandiose Erfolgsserie der "Zebras" beendet. "Jetzt haben wir nochmal die Chance, den THW zu schlagen", meinte der frühere THW-Torhüter und kündigte eine besondere Fan-Unterstützung an: "Wir haben eine Rieseneuphorie im Verein, wir werden mit einem Sonderzug nach Hamburg fahren."

Matthias Rudolph, Präsident des HSV Handball, setzt auf Erfolg: "Der Pokal gibt uns die Chance, mit nur zwei Spielen einen Titel zu holen." Doch Flensburg will dem HSV in eigener Halle Paroli bieten. "Es gibt keine leichten Gegner im Final Four", sagte SG-Geschäftsführer Dierk Schmäschke. Welches Halbfinale am Sonnabend um 15 Uhr angepfiffen wird und um 17.45 Uhr, entscheidet der DHB noch. Das Finale findet am Sonntag (14 Uhr) statt.

(aus den Kieler Nachrichten vom 13.02.2013)


(14.02.2013) Ihre Meinung im Fan-Forum? Zur Newsübersicht Zur Hauptseite