THW-Logo

Deutsche Meisterschaft 1962/63

Der THW Kiel zog als Meister des Landesverbandes Schleswig-Holstein und als Meister des Regionalverbandes Norddeutschland in die Endrunde der Deutschen Meisterschaft ein, die am 16./17.02.1963 in der Halle IV Killesberg in Stuttgart stattfand.

Endrunde

Gruppe 1:

Gruppe 1 - Begegnungen:
OSC Berlin-TV Gro▀wallstadt :11:9
FA G÷ppingen-OSC Berlin :6:6
FA G÷ppingen-TV Gro▀wallstadt :9:6
Gruppe 1 - Tabelle:
PlatzMannschaftSpieleGUVTorePunkte
1.FA G÷ppingen 211015:123:1
2.OSC Berlin 211017:153:1
3.TV Gro▀wallstadt 200215:200:4

Gruppe 2:

Gruppe 2 - Begegnungen:
VfL Gummersbach-TV Homburg-Erbach 05 :6:2
VfL Gummersbach-THW Kiel :8:7
THW Kiel-TV Homburg-Erbach 05 :13:5
Gruppe 2 - Tabelle:
PlatzMannschaftSpieleGUVTorePunkte
1.VfL Gummersbach 220014:94:0
2.THW Kiel 210120:132:2
3.TV Homburg-Erbach 05 20027:190:4

Zwischenrunde (Halbfinale):

THW Kiel-FA G÷ppingen :7:2
OSC Berlin-VfL Gummersbach :7:5

Finalspiele:

Spiel um Platz 5TV Homburg-Erbach 05-TV Gro▀wallstadt :7:6
Spiel um Platz 3FA G÷ppingen-VfL Gummersbach :13:9
EndspielTHW Kiel-OSC Berlin :10:3 (4:1)

Damit war der THW Kiel Deutscher Meister im Hallenhandball.