THW-Logo
29.11.-01.12.2004 - Letzte Aktualisierung: 01.12.2004 DHB-Pokal

DHB-Pokal: THW will gegen Friesenheim Einzug ins Viertelfinale klar machen

Update #1 Vorbericht der KN ergänzt

Gegner des THW im DHB-Pokal: Die TSG Friesenheim.
Klicken Sie für weitere Infos! Gegner des THW im DHB-Pokal: Die TSG Friesenheim.
Der THW will am Mittwoch im DHB-Pokal den Einzug ins Viertelfinale klar machen. Weil die Ostseehalle belegt ist, empfangen die Zebras den Süd-Zweitligisten TSG Friesenheim in der Edgar-Meschkat-Halle in Altenholz. Anwurf ist um 20 Uhr.

Friesenheim setzte sich in der ersten Runde bei Borussia Mönchengladbach mit 30:16 durch, in Runde 2 gelang ein sehr deutliche 41:14-Heimsieg gegen die HSG Römerwall. In der dritten Runde setzte sich die TSG knapp mit 27:26 bei der SG Werratal durch.

Friesenheim ist derzeit Fünfter der Zweiten Liga Süd mit 15:9 Punkten. Seit der Auslosung gelangen "den Eulen" drei Siege in Folge, am Mittwoch schlug die TSG Oberburg mit 29:22.

Trainer von Friesenheim ist der Bundesliga-erfahrene Alexandr Rymanov. International erfahrenster Spieler dürfte der 114-fache russische Nationalspieler Lew Woronin (RA und RR) sein, der 2000 in Sydney mit Russland Olympia-Sieger wurde. Spielmacher bei Friesenheim ist ein alter Bekannter des THW: Nico Kibat wechselte vor der Saison von Stralsund nach Friesenheim (siehe Kader Friesenheim).

Die Turn- und Sportgemeinde 1881 Friesenheim ist mit knapp 1.200 Mitgliedern einer der größten Sportvereine in Ludwigshafen am Rhein, seine Handballmannschaft ist das Aushängeschild des Vereins. Nach dem Aufstieg in die zweite Liga Süd 1995 setzte sich die TSG schnell in der Spitze der Liga fest und wurde zwischen 2001 und 2003 jeweils Dritter. In der vergangenen Saison belegte die TSG den achten Platz (siehe Gegnerdaten Friesenheim).

Schiedsrichter der Pokalpartie sind Brauer (Hamburg) / Holm (Hagen).

 

Aus den Kieler Nachrichten vom 01.12.2004:

Friesenheim nur krasser Außenseiter

Noch 400 Karten für THW-Pokalspiel
Kiel - Am vergangenen Wochenende gab's bei der Vereins-EM in Ciudad Real das Kräftemessen mit den besten Teams Europas, kommenden Sonntag steht dem THW Kiel der nächste Auftritt in der Champions League beim slowakischen Meister Tatran Presov bevor. Zwischenstation auf der Reise zwischen den Polen des Welthandballs machen die Zebras heute gegen den Tabellenfünften der Zweiten Bundesliga Süd. Um 20 Uhr ist Anwurf im Achtelfinale des DHBPokals gegen die TSG Friesenheim.

Die Ballwerfer sind der Stolz des Vereins aus der Rhein-Stadt Ludwigshafen. Ein Pokalheimspiel gegen die "Bayern des deutschen Handballs" hätte der TSG ein Fest vor ausverkauftem Hause garantiert. Doch die Losfee bescherte dem haushohen Favoriten ein Heimspiel in Kiel. Eine mögliche Handball-Gala mutiert so zu einer Provinzveranstaltung ohne Zugkraft. In der Ostseehalle hätte eine Geisterkulisse Platz genommen, weil aber James Last die Sportler aus dem Handball-Tempel verdrängt, ziehen die Zebras samt Gast in die Altenholzer Edgar-Meschkat-Halle um. Karten sind auch für die 900 Zuschauer fassende Turnhalle noch massenhaft zu haben. Rund 400 Tickets gibt es ab 19 Uhr an der Abendkasse.

Noka Serdarusic kann das Bestreben der Zweitligisten nachvollziehen, im Pokal grundsätzlich das Heimrecht gegen die Übermacht aus der Ersten Liga zugesprochen zu bekommen. Aber, sagt der THW-Trainer, man müsse auch an die Interessen der Spitzenklubs denken. "Die Terminhatz auf nationaler und internationaler Bühne geht an den Rand der Substanz. Jede weitere Reise, die uns erspart bleibt, ist ein Segen für die Mannschaft."

Die TSG Friesenheim macht sich per Charterflug auf den Weg nach Kiel: Reisegebaren wie bei den Großen der Branche. Tatsächlich streben die Rheinpfälzer auch hohe sportliche Ziele an. Dafür verpflichteten sie mit Aleksandr Rymanow einen Bundesliga erfahrenen Trainer (u.a. GWD Minden), holten den russischen Olympiasieger Lew Woronin ins Boot und verstärkten sich zu Beginn dieser Saison mit dem Ex-Kieler Nico Kibat, der aus Stralsund in die Chemie-Stadt wechselte.

(Von Reimer Plöhn, aus den Kieler Nachrichten vom 01.12.2004)

 


Kurzumfragen:


Fatal error: Uncaught Error: Call to undefined function split() in /var/www/servers/www.thw-provinzial.de/htdocs/thw/poll/include/class_poll.php:207 Stack trace: #0 /var/www/servers/www.thw-provinzial.de/htdocs/thw/poll/include/class_poll.php(390): poll->get_poll_stat(101) #1 /var/www/servers/www.thw-provinzial.de/htdocs/thw/poll/include/class_poll.php(492): poll->is_valid_poll_id(101) #2 /var/www/servers/www.thw-provinzial.de/htdocs/thw/04112921.htm(275): poll->poll_process(101) #3 {main} thrown in /var/www/servers/www.thw-provinzial.de/htdocs/thw/poll/include/class_poll.php on line 207