THW-Logo
04.-06.11.2002 - Letzte Aktualisierung: 06.11.2002 DHB-Pokal

Pokal: Hamburg gegen dezimierten THW optimistisch - Siniak ab sofort beim HSV

Update #4 Aktualisierung vom 6.11., vom 5.11. (#3), vom 5.11. (#2) und vom 5.11. (#1)

Verletzte sich im Bundesliga-Hinspiel in Kiel schwer: Hamburgs Guillaume Gille.
Klicken Sie zum Vergrößern! Verletzte sich im Bundesliga-Hinspiel in Kiel schwer: Hamburgs Guillaume Gille.
Am Mittwoch um 20.00 Uhr kämpft der THW in der Alsterdorfer Sporthalle in Hamburg beim HSV um den Einzug in die vierte Runde des DHB-Pokals. Beide Mannschaften sind von Verletzungen gebeutelt. Wir berichten live im Ticker.
Die großen Verletzungssorgen des THW sind bekannt (siehe Sonder-Bericht), doch auch der HSV Hamburg hat beträchtliche Personalprobleme. HSV-Trainer Fältnäs muß auf die Langzeitverletzten Roman Judycki, Peter Möller, Simen Muffetangen und Guillaume Gille verzichten. Letzterer zog sich im Bundesliga-Hinspiel des HSV Hamburg beim THW einen Achillessehnenriß zu und fällt noch bis April aus. Trotz dieses Ausfalls konnte der HSV damals aus der Ostseehalle mit dem 28:28-Unentschieden einen Punkt mitnehmen und Fältnäs trauerte sogar dem zweiten möglichen Punkt nach (siehe Spielbericht).

Die Hamburger konnten auswärts - bis auf das Spiel beim THW - keinen einzigen Punkt verbuchen und mußten in Wilhelmshaven sogar eine laut HSV-Homepage "peinliche 19:30 (9:14)-Niederlage" hinnehmen. Doch in der Alsterdorfer Sporthalle, die mit dem Pokalspiel gegen den THW vor dem Umzug in die Colorline-Arena das letzte Mal Heimstatt des HSV sein wird, holte man gegen Minden, Willstätt und Eisenach bisher 6:0 Punkte (siehe Kurve Hamburg). Mit 7:9 Punkten liegen die Hanseaten momentan auf Platz 12 der Liga-Tabelle.

Die Mannschaft des HSV.
Klicken Sie für weitere Infos! Die Mannschaft des HSV.
Die Mannschaft des HSV stellten wir im Vorbericht zum Hinspiel bereits ausführlich vor. Bester Schütze des HSV ist momentan Bertrand Gille, der Bruder des verletzten Guillaume, der bisher 37/4 Tore in der Liga erzielt hat. Weitere Top-Scorer sind Linksaußen Adrian Wagner (25), Thomas Knorr (25), Moustapha Taj (24) und Ernelind (20).

Der HSV qualifizierte sich mit einem nicht unbedingt souveränen 24:20 (11:12)-Erfolg bei der HSG Varel für die dritte Runde.

Aktualisierung vom 5.11.2002

Angesichts der Verletzungssorgen des THW glaubt der HSV, daß es noch sie so einfach war, den THW zu schlagen, das berichtet zumindest die Hamburger Morgenpost. "Unsere Chancen sind wirklich gut, vor allem weil wir zu Hause spielen. In der Alsterdorfer Halle sind wir ungeschlagen", sagt Hamburgs Trainer Fältnäs.

Doch wie immer wird natürlich auch von Fältnäs vor einem angeschlagenen Gegner gewarnt: "Die haben trotz der Verletzungen immer noch eine starke Mannschaft." Der HSV will laut Mopo 110 Prozent Einsatz zeigen, um die Pokalendrunde im April zu erreichen, die erstmals in der Color Line Arena ausgetragen werden soll. "In unserer eigenen Halle wollen wir natürlich unbedingt dabei sein", stellt Fältnäs gegenüber der Mopo klar.

2. Aktualisierung vom 5.11.2002

Fältnäs will mit einem Erfolg "tolle Werbung" für den HSV machen.
Fältnäs will mit einem Erfolg "tolle Werbung" für den HSV machen.
Beim HSV ist man voller Vorfreude auf die Pokalpartie am Mittwoch. "Das Spiel gegen Kiel ist sehr wichtig für uns, weil wir mit einem Erfolg noch einmal tolle Werbung machen können. Wir müssen durch Siege auf uns aufmerksam machen. Das Freizeitangebot in Hamburg ist groß, daher haben wir nur eine Chance, wenn wir attraktiven Sport bieten", meint Trainer Anders Fältnas gegenüber Sport1.

Vorfreude verspürt man in Hamburg aber nicht nur auf das Pokalspiel, sondern auch auf den Umzug in die Color Line-Arena. Die neue Halle ist am kommenden Wochenende gegen Wallau-Massenheim erstmals Heimspielstätte des HSV, der mit einem Zuschauerschnitt von 6000 Zuschauern pro Begegnung in der 15000 Zuschauer fassenden Halle kalkuliert. "Ich möchte mich und die Mannschaft zwar nicht unter Druck setzen, aber die Halle ist schon beeindruckend. Eigentlich will ich hier keinen Punkt abgeben", meint Fältnas zur Color Line Arena.

Freude ist beim THW dagegen in keinerlei Hinsicht zu spüren. "Wir haben keinen Olsson, keinen Lozano, keinen Lövgren. Und wir können niemanden aus dem Hut zaubern", meint THW-Manager Uwe Schwenker gegenüber Sport1. "Es gibt einen aktuellen Notstand." Vor dem Hintergrund konzentriere sich der THW laut Sport1 auf den Beginn der Gruppenspiele in der Champions League am Sonntag in Bukarest. "Wir haken den Pokal nicht ab", meint Schwenker. "Aber unser Hauptaugenmerk gilt der Champions League."

Trotz all dieser Vorzeichen haben die Quotenmacher bei Oddset den THW favorisiert (siehe Oddset-Quote)...

3. Aktualisierung vom 5.11.2002

Andrej Siniak ist ab sofort für den TuS spielberechtigt.
Andrej Siniak ist ab sofort für den TuS spielberechtigt.
Der HSV Hamburg hat auf dem Transfermarkt noch einmal zugeschlagen und den weißrussischen Spielmacher Andrej Siniak (30) verpflichtet. Siniak war zuvor beim TBV Lemgo und TuS N-Lübbecke aktiv gewesen. Weil der Rückraumspieler beim TuS zuletzt jedoch in den Planungen keine Rolle mehr spielte, einigte man sich auf die Auflösung des bis 2004 geltenden Vertrages. Der Weißrusse ist ab sofort für den HSV Hamburg seitens des TuS frei gegeben. Er erhielt dort einen Vertrag bis zum Saisonende.

Aktualisierung vom 6.11.2002

Angesichts der Verletztenmisere des THW erklärt Manager gegenüber den Kieler Nachrichten Uwe Schwenker: "Ich habe volles Vertrauen in die Spieler, die da sind." Daß in den kommenden Wochen mit Lövgren, Olsson und Lozano drei Leistungsträger fehlen, mache die Sache zwar nicht einfacher, "aber die Spieler, die wir aufbieten können, sind ebenfalls in der Lage, guten Handball zu spielen." Trainer Noka Serdarusic weiß, "daß wir alles geben werden. Die Pokalendrunde in der Hamburger Color Line-Arena ist ein großes Ziel. Wir wären gerne dabei."

Gegenüber dem Hamburger Abendblatt macht sich HSV-Trainer Fältnäs keinerlei Hoffnungen, daß Kiel im Pokal kürzer treten wird: "Die werden nichts verschenken. Aber wir können noch einmal für uns werben." Fältnäs ist überzeugt, mit der Verpflichtung von Andrej Siniak sein Team verstärkt zu haben: "Andrej ist ein guter Mann für die Rückraummitte, ein guter Spielmacher", so der Coach, der Siniak bereits vor zwei Jahren zum HSV-Vorgänger SG Bad Schwartau holen wollte.

Dieser Vorbericht wird wie gewohnt ständig aktualisiert...

 

Kurzumfrage:

DHB-Pokal: Wer kommt weiter?
THW 53.0%
Hamburg 47.0%
Anzahl Stimmen: 200

 

Oddset-Quote:

ODDSET-Quote:
Sieg HSV:2,20
Unentschieden:6,25
Sieg THW:1,60
Oddset spielen!

 

TV-, Radio- und Internet-Tips:

  • Radio: NDR 1 Welle Nord:
    NDR 1 Welle Nord-Logo Mi., ab 20.00: Liveeinblendungen
    (geplante Einblendungen um 20.40, 21.10 und in der Schlußphase um 21.30)
    Mi., 22.00: Nachbericht
    Do., 7.00: Nachbericht
    Tip: Welle Nord kann man auch im Internet live hören!
     
  • Internet: Wir werden in unserem Live-Ticker ausführlich und topaktuell vom Spiel in Hamburg berichten, wir haben unsere Berichterstatterin Gitta vor Ort.
     
  • DSF, Mi., 20.30: Flensburg - Magdeburg (live) DSF-Logo
     


(04.-06.11.2002) Ihre Meinung im Fan-Forum? Zur Newsübersicht Zur Hauptseite