THW-Logo
DHB-Logo

DHB-Pokal 2021/2022


Modus:

Die First-Four-Turniere sind abgeschafft. Es nehmen ingesamt 44 Mannschaften am DHB-Pokal teil. Die Teams der 1. Bundesliga steigen erst in Runde 2 ein.

In der ersten Runde treten 24 Teams an: Die 2. Bundesliga erhält zwölf Startplätze, die 3. Liga ebenso. Nicht startberechtigt sind zweite Mannschaften.

Ergebnisse:


1. Pokalrunde:

Die 1. Pokalrunde wurde am 28./29.08.2021 mit 24 Mannschaften absolviert.

Die Auslosung fand am 20.07.2021 statt.

Begegnungen:
HSG Rodgau Nieder-Roden -DJK Rimpar : 31:33 (15:18)
HC Empor Rostock - SG BBM Bietigheim : 19:26 (8:14)
TGS Pforzheim - ASV Hamm-Westfalen : 26:36 (8:19)
ATSV Habenhausen - TSV Bayer Dormagen : 24:27 (10:12)
SV 64 Zweibrücken - TuS N-Lübbecke : 23:30 (12:15)
HC Oppenweiler/Backnang - TV Hüttenberg : 25:32 (15:19)
OHV Aurich - TV Großwallstadt : (27:31) (13:17)
SG Pforzheim/Eutingen - VfL Gummersbach : 20:25 (8:14)
VfL Eintracht Hagen - TuS Ferndorf : 30:32 (16:18)
1. VfL Potsdam - EHV Aue : 26:28 (11:15)
VfL Lübeck-Schwartau - ThSV Eisenach : 31:35 (11:18)
HSV Hamburg - HC Elbflorenz : 30:25 (14:14)

Die markierten Vereine sind eine Runde weiter.


2. Pokalrunde:

Die 2. Pokalrunde wurde am 05.-07.10.2021 mit 32 Mannschaften absolviert. Hier stieg der THW ein.

Die Auslosung fand im Rahmen des Pixum-Supercups am 04.09.2021 statt, siehe Bericht

06.10.2021, Mi. 19.00 EHV Aue - THW Kiel : 26:38 (12:17) Bericht Statistik


Begegnungen:
EHV Aue -THW Kiel :26:38 (12:17)
TuS N-Lübbecke - SC Magdeburg : 23:30 (12:14)
HSV Hamburg - Füchse Berlin : 28:29 (14:17)
TV Hüttenberg - FA Göppingen : 26:40 (11:20)
VfL Gummersbach - TuS Ferndorf : 30:22 (14:14)
HC Erlangen - SG Flensburg-Handewitt : 29:26 (16:12)
HSG Nordhorn-Lingen - HBW Balingen-Weilstetten : 29:25 (12:11)
Bayer Dormagen - TBV Lemgo : 28:31 (17:16)
SG Langenfeld 92/72 - TSV Hannover-Burgdorf : 19:42 (8:20)
ASV Hamm-Westfalen - TV Großwallstadt : 33:29 (15:15)
Eulen Ludwigshafen - GWD Minden : 23:34 (9:12)
DJK Rimpar Wölfe - TVB 1898 Stuttgart : 26:34 (15:14)
SC DHfK Leipzig - Rhein-Neckar Löwen : 24:31 (12:15)
ThSV Eisenach - HSG Wetzlar : 25:29 (14:13)
SG VTB/Altjührden - Bergischer HC : 18:36 (7:17)
SG BBM Bietigheim - MT Melsungen : 28:30 (10:16)

Der THW und die anderen markierten Vereine sind eine Runde weiter.


Achtelfinale:

Achtelfinale hauptsächlich am 14./16.12.2021.

Auslosung am 22.10.2021 (Bericht).

15.12.2021, Mi. 19.00 TSV Hannover-Burgdorf - THW Kiel : 28:30 (28:27, 25:25, 13:12) n.V. Bericht Statistik


Begegnungen:
TSV Hannover-Burgdorf-THW Kiel : 28:30 (28:27, 25:25, 13:12) n.V.
GWD Minden - FA Göppingen : 31:28 (20:13)
Rhein-Neckar Löwen - TVB 1898 Stuttgart : 35:30 (18:17)
HC Erlangen - HSG Wetzlar : 31:19 (12:9)
TBV Lemgo - Füchse Berlin : 32:29 (12:15, 25:25) n.V.
ASV Hamm-Westfalen - SC Magdeburg : 26:31 (14:13)
MT Melsungen - Bergischer HC : 28:22 (16:12)
VfL Gummersbach - HSG Nordhorn-Lingen : 38:26 (19:11)

Der THW Kiel und die anderen markierten Vereine sind eine Runde weiter.


Viertelfinale:

Viertelfinale hauptsächlich am 05./06.02.2022.

Auslosung am 17.12.2021 um 11 Uhr (Bericht).

06.02.22, So. 18.00 Rhein-Neckar Löwen - THW Kiel : 24:26 (13:12) Bericht Statistik


Begegnungen:
Rhein-Neckar Löwen - THW Kiel : 24:26 (13:12)
SC Magdeburg - GWD Minden : 34:26 (18:11)
TBV Lemgo -MT Melsungen : 28:24 (15:10)
VfL Gummersbach - HC Erlangen :27:29 (16:12)

Der THW Kiel und die anderen markierten Vereine stehen im Final Four.


Finalrunde:

Termin: Finalrunde am 23./24.04.2022, Sa./So., in Hamburg.

Auslosung am 08.02.2022, 15.30, siehe Bericht.

Halbfinale:

23.04.22, Sa. 13.30 THW Kiel - TBV Lemgo : 28:26 (12:12) Bericht Statistik
16.10 SC Magdeburg - HC Erlangen : 30:22 (17:13)


Finale:

24.04.22, So. 13.25 THW Kiel - SC Magdeburg : 28:21 (12:13) Bericht Statistik

Damit ist der THW Kiel Deutscher Pokalsieger 2022.



Spielstatistiken:

DHB-Pokal, 2. Runde: 06.10.2021, Mi., 19.00: EHV Aue - THW Kiel: 26:38 (12:17)

Logo AueEHV Aue:
Bochmann (54.-60., 2 Paraden), Petursson (31.-44., 46.-54., 3 Paraden), Töpfer (1.-30., 44.-46., 5/1 Paraden); Roch (3), Bornhorn (6/3), Egilsnes, Roth (1), Schneider (1), Bombelka, Dutschke (1), Slachta (5), Schauer, Kammlodt (3), Paraschiv (1), Halfdansson (4), Ribeiro (1); Trainer: Swat
Logo THW Kiel:
N. Landin (n.e.), Quenstedt (1.-60., 18/1 Paraden, 1 Tor); Ehrig (1), Duvnjak (3), Sagosen (n.e.), Reinkind (1), M. Landin (2) Weinhold (3), Wiencek (4), Ekberg (4/3), Ciudad, Dahmke (4), Zarabec (4), Horak (1), Bilyk (8), Pekeler (2); Trainer: Jicha
Schiedsrichter:
Marcus Hurst / Mirko Krag
Zeitstrafen:
Aue: 5 (Roch (17.), Kammlodt (24.), Slachta (35.), Egilsnes (43.), Petursson (44.));
THW: 3 (Duvnjak (27.), Ehrig (29.), Ciudad (59.))
Siebenmeter:
Aue: 4/3 (Quenstedt hält Bombelka (59.));
THW: 4/3 (Töpfer hält Ekberg (15.))
Spielfilm:
1. Hz.: 0:3 (3.), 2:4 (5.), 4:4 (8.), 6:6 (11.), 6:11 (18.), 7:12, 9:12 (22.), 9:14, 11:16 (29.), 12:17;
2. Hz.: 12:18, 14:20 (35.), 16:21, 16:24 (40.), 18:26, 20:28 (44.), 22:29, 22:32 (50.), 24:34, 24:36 (54.), 26:38.
Zuschauer:
1.453 (Erzgebirgshalle, Lößnitz)


DHB-Pokal, Achtelfinale: 15.12.2021, Mi., 19.00: TSV Hannover-Burgdorf - THW Kiel: 28:30 (28:27, 25:25, 13:12) n.V.

Logo HannoverTSV Hannover-Burgdorf:
Ebner (1 Siebenmeter, keine Parade), Lesjak (1.-60., 14/1 Paraden); Cehte, Roschek, Martinovic (9), Mävers, Hansen (4/2), Pevnov (2), Kuzmanovski (2), Böhm (1), Krone, Edvardsson (1), Hanne, Brozovic (3), Feise (2), Büchner (5); Trainer: Prokop
Logo THW Kiel:
N. Landin (1.-40. und 50.-70, 6 Paraden), Quenstedt (40.-50., 2 Paraden); Ehrig, Duvnjak (6), Sagosen (5), Reinkind (2), M. Landin (1) Weinhold (4), Wiencek (5), Ekberg (5/3), Ciudad (n.e.), Dahmke, Zarabec (1), Horak (n.e.), Bilyk, Pekeler (1); Trainer: Jicha
Schiedsrichter:
Sebastian Grobe / Adrian Kinzel
Zeitstrafen:
Hannover: 6 (Kuzmanovski (14.), Pevnov (20.), zweimal Brozovic (32., 65.), Cehte (49.), Roscheck (68.));
THW: 4 (zweimal M. Landin (15., 26.), Duvnjak (50.), Reinkind (55.))
Siebenmeter:
Hannover: 1/1;
THW: 4/3 (Lesjak hält Ekberg (12.))
Spielfilm:
1. Hz.: 2:0 (2.), 2:2 (7.), 4:2 (8.), 6:3 (13.), 6.5, 8:5 (16.), 8:7 (21.), 10:9, 12:10 (27.), 12:12 (29.), 13:12;
2. Hz.: 13:13 (32.), 14:14 (35.), 17:14 (38.), 17:16 (40.), 19:17, 19:19 (44.), 22:22 (55.), 24:22 (57.), 24:24 (58.), 25:25;
1. Verl. 1. Hz.: 25:26, 27:26 (64.), 28:27 (65.);
1. Verl. 2. Hz.: 28:28 (67.), 28:30.
Zuschauer:
2.054 (ZAG Arena, Hannover)


DHB-Pokal, Viertelfinale: 06.02.2022, So., 18.00: Rhein-Neckar Löwen - THW Kiel: 24:26 (13:12)

Logo RN LöwenRhein-Neckar Löwen:
Birlehm (1.-52., 6 Paraden), Katsigiannis (52.-60., 2 Parden); Schmid (2), Gensheimer (3/1), Zacharias, Kirkelökke (1), Patrail (1), Knorr, Ahouansou, Abutovic, Lagergren, Groetzki (4), Gislason (1), Nilsson (4), Horzen, Kohlbacher (4); Trainer: Vranjes
Logo THW Kiel:
Saggau (n.e.), Quenstedt (1.-60., 13/2 Paraden); Ehrig (n.e.), Duvnjak (4), Sagosen (6), M. Landin (3) Weinhold (2), Wiencek (3), Ekberg (6/2), Ciudad (n.e.), Dahmke, Zarabec, Horak, Bilyk (2), Pekeler; Trainer: Jicha
Schiedsrichter:
Tanja Kuttler / Maike Merz
Zeitstrafen:
RNL: 4/2 (Quenstedt hält zweimal Gensheimer (20., 60.);
THW: 2/2
Siebenmeter:
RNL: 3 (Gislason (19.), Kirkelökke (39.), Patrail (46.));
THW: 3 (Sagosen (20.), Horak (26.), Wiencek (60.))
Spielfilm:
1. Hz.: 1:0, 1:1, 4:1 (6.), 4:3 (9.), 5:5, 6:7 (14.), 7:8, 10:11 (27.), 11:12, 13:12;
2. Hz.: 13:13, 15:13 (35.), 15:17 (39.), 17:19, 19:21 (47.), 22:24 (57.), 24:25 (60.), 24:26
Zuschauer:
2.500 (SNP Dome, Heidelberg)


DHB-Pokal, Halbfinale: 23.04.2022, Sa., 13.30: THW Kiel - TBV Lemgo: 28:26 (12:12)

Logo THW Kiel:
N. Landin (1.-11. und 13.-60., 14 Paraden), Quenstedt (11.-13., keine Parade); Ehrig (n.e.), Duvnjak (2), Sagosen (8), Reinkind (5) M. Landin (1) Weinhold (1), Wiencek (5), Ekberg (2), Ciudad (n.e.), Dahmke (1), Zarabec (2), Horak (n.e.), Bilyk, Pekeler (1); Trainer: Jicha
Logo LemgoTBV Lemgo:
Zecher (22.-48., 2 Paraden), Johannesson (1.-22., 48.-60., 4 Paraden,1 Tor); Hutecek (1), Elisson (6/3), I. Guardiola, Simak (2), Carlsbogard, Schagen, Schwarzer, Suton (4), Zerbe (2), G. Guardiola (3), Cederholm (3), Reitemmann, Blauuw, Geis; Trainer: Kehrmann
Schiedsrichter:
Robert Schulze / Tobias Tönnies
Zeitstrafen:
THW: 2 (Wiencek (9.), N. Landin (11.));
Lemgo: 1 (Hutecek (13.))
Siebenmeter:
THW: 0;
Lemgo: 2/1
Spielfilm:
1. Hz.: 1:0, 1:2, 3:2 (6.),3:4, 5:4 (11.), 5:6 (12.), 7:9 (21.),9:9 (22.), 9:12 (26.), 12:12;
2. Hz.: 14:12 (33.), 15:13, 15:15 (39.), 20:19 (46.), 20:21 (47.), 21:22, 23:23 (51.), 24:24 (54.), 27:24 (29.), 28:26.
Zuschauer:
12.800 (Barclays Arena, Hamburg)


DHB-Pokal, Finale: 24.04.2022, So., 13.25: THW Kiel - SC Magdeburg: 28:21 (12:13)

Logo THW Kiel:
N.Landin (1.-60., 13 Paraden), Quenstedt (n.e.); Ehrig (n.e.), Duvnjak (1), Sagosen (8), Reinkind (1) M. Landin (1) Weinhold (2), Wiencek (1), Ekberg (4/2), Ciudad, Dahmke (2), Zarabec (2), Horak, Bilyk, Pekeler (6); Trainer: Jicha
Logo MagdeburgSC Magdeburg:
Jensen (45.-56., 1 Parade), Green (1-45., 6 Paraden); Chrapkowski (1), Musche, Kristjansson (1), Pettersson (2), Magnusson (7/2), Hornke, Weber (4), Gullerud (1), Mertens (1), Saugstrup (2), O'Sullivan, Bezjak, Smits, Damgaard; Trainer: Wiegert
Schiedsrichter:
Fabian Baumgart / Sascha Wild
Zeitstrafen:
THW: 5 (M. Landin (2.), zweimal Pekeler (18., 30.), Weinhold (27.), Reinkind (28.));
Magdeburg: 3 (Chrapkowski (8.), Weber (30.), Gullerud (34.))
Siebenmeter:
THW: 2/2;
Magdeburg: 2/2
Spielfilm:
1. Hz.: 1:2 (4.), 4:2 (10.), 6:4 16.), 7:6, 9:6 (20.), 9:11 (26.), 11:11 (27.), 12:13;
2. Hz.: 12:14, 14:16 (35.), 16:16 (38.),17:17, 19:17 (43.), 20:19, 22:19 (49.), 20:20, 25:20 (54.), 27:20, 28:21.
Zuschauer:
13.200 (Barclays Arena, Hamburg)