THW-Logo
7

Michael Menzel


Persönliche Daten

Spitzname:
Memel
Position:
Rechtsaußen, Co-Trainer (2000-2003), Betreuer (ab 2010)
Nummer:
7
Geburtstag:
09.02.1968
Geburtsort:
Kamen
Nationalität:
Deutsch
Größe:
1,79m
Gewicht:
78kg
Familienstand:
verheiratet mit Sylvia, 1 Sohn (Philip)
Beruf:
ab 2009 Azubi Sport- und Fitnesskfm., Einzelhandelskfm., Audi-Verkaufsberater, früher Bergmann
Hobbys:
Schlafen
Im Verein von:
1994
Bundesliga-Mannschaft bis:
2003
Vereine:
Oberaden
SUS Oberaden
SG Flensburg-Handewitt
1994 THW Kiel
2003 Karriereende
Erfolge:
  • Deutscher Meister 1995, 1996, 1998, 1999 und 2000 (2002 als Co-Trainer)
  • Deutscher Pokalsieger 1998, 1999 und 2000
  • EHF-Pokalsieger 1998 (2002 als Co-Trainer)
  • Champions League-Finalist 2000
  • Supercup-Sieger 1995 und 1998
  • 5. Platz WM 1999
  • Handball-Woche-Ranking: Rechtsaußen: 4. 1999, 3. 1998
  • Handball-Magazin-Ranking: Rechtsaußen: 6. 1999 (NK), 6. 1998 (NK)
  • Sportplakette des Landes Schleswig-Holstein

Kurzporträt

Aktuelles Kurzporträt

Ein irreparabler Knorpelschaden im Knie und dadurch bedingte Operationen zwangen Michael Menzel im Sommer des vergangenen Jahres schon fast zur Aufgabe seiner Handballer-Laufbahn. Doch Dank seines grossen Kämpferherzens und eiserner Rehabilitation schaffte der 31jährige das Comeback und spielte sich sogar in den Kreis der deutschen Nationalmannschaft. Mit der Teilnahme an der Weltmeisterschaft 1999 in Ägypten erfüllte sich für den Kieler Rechtsaussen ein grosser persönlicher Traum.
Die Saison 1999/2000 wird für Michael nach Ansicht seiner Ärzte nun definitiv seine letzte sein. Das Risiko noch gravierenderer Schäden im ohnehin ledierten Knie sind zu gross, als dass es sich lohnen würde, seine Gesundheit für die Zukunft noch weiter aufs Spiel zu setzen. Der Familienvater weiss um seine Verantwortung. Wenn sich sein Knie wieder "meldet", dann gestehen der Trainer und er sich selbst die nötigen Pausen während der Spielzeit zu. Die Hoffnung, seinen Kollegen Martin Schmidt auf Rechtsaussen ab und an zu entlasten und der Mannschaft auch in dieser Saison wieder zu helfen, um ganz nach oben zu kommen, bleibt. Und seinen zweiten großen Traum vom Gewinn der Champions League hat "Memel" auch noch nicht abgehakt. Zum Karriereende die Krönung in Barcelona - ja das wär's!
Der gelernte Bergmann Michael Menzel, "ein grundsolider Handwerker mit viel Biss", wie die Handballwoche ihn einmal beschrieb.
(23.09.99)

Kurzporträt zur Saison 1998/1999

Lange mußte "Memel" in diesem Sommer und Herbst für seine Rückkehr kämpfen. Ein schmerzhafter Knorpelschaden im Knie und eine dadurch bedingte Operation haben ihn in der laufenden Spielzeit etwas zurückgeworfen. Doch der "grundsolide Handwerker mit viel Biß", wie die Handballwoche ihn kürzlich beschrieb, kam zurück. Und wie er zurückkam. Er stand noch gar nicht wieder ganz auf der Platte der Ostseehalle, da hatte ihn Bundestrainer Heiner Brand schon "aufgrund der Leistungen der letzten Saison" für die Nationalmannschaft nominiert. Nach vier Spielen und neun langen Jahren der Abstinenz feierte der gelernte Bergmann gegen Ägypten ein gelungenes Comeback.
1994 kam Michael Menzel zu unserem THW und ist seitdem auf Rechtsaußen still und leise trotz seiner für Handballer wenigen 179 cm zu einem ganz Großen geworden. "Ein ruhiger Typ, sagt und tut nicht viel. Auch auf dem Platz unauffällig, vermeidet jegliches Risiko. Michael ist ein Super-Abwehrspieler", beschreibt sein Kapitän Magnus Wislander den 30jährigen. Die Ziele des stolzen Familienvaters sind zum einen, die Champions League zu gewinnen, und zum anderen möchte sich unser Michael ein zukünftiges berufliches Standbein aufbauen.
(27.12.98)

Nationalmannschafts-Karriere

Länderspiele:
16A
Länderspieltore:
27
Länderspiel-Debüt:
21.11.1989 gegen die DDR in Wilhelmshaven
Erfolge:
  • 5. Platz WM 1999 in Ägypten
Einsätze und Tore:
JahrEinsätzeToreTore pro Einsatz
1989320,67
1998263,00
199911191,73
Summe16271,69
(Stand: 10.06.2003)
Michael Menzel im Nationaltrikot.
Michael Menzel im Nationaltrikot.

Heiner Brand über Michael Menzel:

Ein sehr solider und abwehrstarker Außen, der sich sehr schnell nach vorn bewegt und aus sicheren Positionen mit einer hohen Erfolgsquote aufwartet.
(16.05.99)

Sonstiges

Aberglaube als Spieler:
"Es muß immer ein ganz bestimmtes THW-Handtuch zu den Spielen in meiner Tasche sein."

Michael Menzel von A bis Z:

  • A: Auto - fahre ich unheimlich gerne. Das ist eben eine echte Leidenschaft.
  • B: Bett - das ist der Ort, wo ich mich am liebsten aufhalte.
  • C: Comedy - dabei denke ich vor allem an Harald Schmidt und seine Late-Night-Show. Frech, manchmal etwas bösartig, aber wirklich gut.
  • D: Dortmund - ganz klar: BV Borussia.
  • E: Essen - hält Leib und Magen zusammen. Das beste ist Pasta.
  • F: Familie - gibt einen wichtigen Rückhalt. Das ist ganz wichtig für mich.
  • G: Garten - Unkraut jäten oder den Rasen mähen, das ist absolut nichts für mich.
  • H: Hobby - es gibt ganz nette Sachen, aber dafür habe ich leider keine Zeit.
  • I: Italiener - mein Lieblingsrestaurant "La Trattoria" ist einer.
  • J: Jahrtausendwende - der Handball wird uns bestimmt keine Zeit lassen, dann eine riesige Party zu feiern.
  • K: Kiel - was anderes kann mir da nicht einfallen. Mit dem THW habe ich meien größte Erfolge erlebt.
  • L: Leben - ist immer hektisch.
  • M: Mittagsstunde - ist die schönste Zeit des ganzen Tages, weil es da etwas Ruhe gibt.
  • N: Norwegen - ist ein phantastisches Land mit echt netten Leuten.
  • O: Otto - ist immer in der Ostseehalle, wenn wir auswärts spielen.
  • P: Phillip - seine Geburt war mein schönstes Erlebnis.
  • Q: Quatsch - mache ich selbst gern. Leidenschaftlich sogar.
  • R: RSH - der beste Radiosender in Schleswig-Holstein.
  • S: Sylt - eine super Insel. Und dazu noch schnell zu erreichen.
  • T: Tunesien - wird ganz bestimmt mein nächstes Urlaubsziel sein.
  • U: Urlaub - ist eine ganz einfache Sache: Erholung am Strand und nichts tun.
  • V: Verlieren - kann ich nicht gut.
  • W: Wind - davon gibt es leider im Norden etwas viel.
  • X und Y: - dazu habe ich nichts zu sagen.
  • Z: Zeit - ist etwas, wovon ich meistens zu wenig habe.
(mit freundlicher Genehmigung der Handball-Woche Nr. 19/1999 entnommen)
Michael Menzel.
Klicken Sie zum Vergrößern! Michael Menzel.
Galerie  

Michael Menzel in action.
Klicken Sie für weitere Infos! Michael Menzel in action.

Michael Menzel.
Klicken Sie für weitere Infos! Michael Menzel.

Michael Menzel.
Klicken Sie zum Vergrößern! Michael Menzel.

Michael Menzel.
Klicken Sie zum Vergrößern! Michael Menzel.

Zebra-Fragebogen

Lieblingssportler:
Karsten Köthe
Bester Handballer aller Zeiten:
Nikolaj Jacobsen
Sport außer Handball:
Wann denn?
Frauenhandball:
Nur TuS Holtenau
Lieblingsmusik:
Marius Müller-Westernhagen
Lieblingsfilm:
Men in Black
Beste Kneipe/Restaurant in Kiel:
La Trattoria
Drei Wünsche frei:
Gesundheit
Welches Auto fährst Du?
Audi A6 TDI
Welches Auto würdest Du gerne fahren?
s.o.
Letzter Urlaubsort:
Italien
Traumurlaubsziel:
Amerika
Berufsziel:
Sportgeschäft
Drei Stichworte, drei Antworten:
  • 1. Berti Vogts: Kleiner als ich!
  • 2. Claudia Schiffer: Blond
  • 3. Busfahren: Nur mit Rüdiger (dem THW-Busfahrer)
Saisonziel mit dem THW:
Champions League-Sieger!
(19.10.98)

Michaels Kommentar zur Saison 1999/2000:

Mein Knie macht mir in dieser Saison große Sorgen. Trotzdem hoffe ich, oft spielen zu können. So lange keine unerträglichen Schmerzen auftreten, geht das. Aber auch bei den Spielen, bei denen das Knie nicht mitmacht, werde ich die Mannschaft unterstützen - ganz gleich, ob auswärts oder in der Ostseehalle. Sollte ich noch in dieser Saison weger der Verletzung für immer den Leistungssport an den Nagel hängen müssen, wäre ich sehr traurig. Aber mit zwei Stunden Rehabilitation zusätzlich zum Mannschaftstraining tue ich wirklich alles, damit ich beim Endspiel in der Champions League dabei bin.

Seine Statistik für den THW

SaisonWettbewerb Toredavon 7mFeldtoreEinsätzeTore pro Spiel
mit 7mohne 7m
94/95 BL 32 0 32 28 1,1 1,1
94/95 CL 9 0 9
94/95 Gesamt 41 0 41
95/96 BL 30 0 30 29 1,0 1,0
95/96 CL 7 0 7 10 0,7 0,7
95/96 DHB 2 0 2 5 0,4 0,4
95/96 Gesamt 39 0 39 44 0,9 0,9
96/97 BL 59 0 59 29 2,0 2,0
96/97 CL 18 0 18 9 2,0 2,0
96/97 DHB 6 0 6 2 3,0 3,0
96/97 Gesamt 83 0 83 40 2,1 2,1
97/98 BL 65 0 65 28 2,3 2,3
97/98 DHB 14 0 14 6 2,3 2,3
97/98 EHF 22 0 22 10 2,2 2,2
97/98 Gesamt 101 0 101 44 2,3 2,3
98/99 BL 31 0 31 20 1,6 1,6
98/99 CL 14 0 14 8 1,8 1,8
98/99 DHB 5 0 5 5 1,0 1,0
98/99 Gesamt 50 0 50 33 1,5 1,5
99/00 BL 6 0 6 16 0,4 0,4
99/00 CL 10 0 10 8 1,3 1,3
99/00 DHB 4 0 4 3 1,3 1,3
99/00 Gesamt 20 0 20 27 0,7 0,7 Details
 
Gesamt BL 223 0 223 150 1,5 1,5
Gesamt EC 80 0 80
Gesamt DHB 31 0 31 21 1,5 1,5
Gesamt Summe 334 0 334
 
BL=Bundesliga, BLO=Bundesliga-Play-Off, DHB=DHB-Pokal, CL=Champions League, EHF=EHF-Pokal, CUP=Europapokal der Pokalsieger, IHF=IHF-Pokal, VEM=Vereins-EM, VWM=Vereins-WM, LM=Europapokal der Landesmeister

Statistik für andere Vereine

SaisonLigaVerein Toredavon 7mFeldtoreEinsätzeTore pro Spiel
mit 7mohne 7m
89/90, 92/93-93/94 1. BL SG Flensburg-Handewitt 188 0 188 90 2,1 2,1

Gesamtstatistik für alle Erstliga-Einsätze in der Bundesliga

SaisonToredavon 7mFeldtoreEinsätzeTore pro Spiel
mit 7mohne 7m
Gesamt 411 0 411 240 1,7 1,7

Interviews

Nachrichten